Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Unterwasserpumpen

Unterwasserpumpen kommen immer dann zum Einsatz, wenn der Höhenunterschied zwischen zu fördernden Wasser und Pumpeneingang mehr als 9 m vertikal beträgt. Tiefbrunnenpumpen sind Tauchpumpen, das heißt die Brunnenpumpe wird im zu fördernden Wasser im Brunnen installiert. Des Weiteren ist eine Montage horizontal an Pumpenschwimmern möglich.

Tiefbrunnenpumpen unterscheiden sich im Wesentlichen im Durchmesser, Anzahl der Pumpstufen sowie der Motorleistung. Mit Tiefbrunnenpumpen aus unserem Programm können Förderhöhen von 500 m sowie Fördervolumen von bis zu 70 m³ realisiert werden. Für die Hauswasserversorgung und Bewässerung kleiner Gärten sind jedoch Fördervolumen von ca. 2-5 m³ ausreichend. Für die richtige Auswahl der benötigten Tiefbrunnenpumpe spielen mehrere Faktoren eine Rolle. So sollte man sich vor der Auswahl der Tiefbrunnenpumpe einige Fragen stellen. Wie viel Wasser wird benötigt? Welchen Durchmesser hat mein Brunnen? Wie tief ist mein Brunnen? Wie groß ist der Höhenunterschied zwischen Wasserspiegel im Brunnen bei maximaler Förderleistung und Verbraucher? Welcher Druck wird an der Abnahmestelle benötigt? Was für Leitungen mit welchen Querschnitten wurden verlegt? Für Tiefbrunnen ab 80 mm Durchmesser werden 3 Zoll Tiefbrunnenpumpen eingesetzt, für Brunnen ab 100 mm Durchmesser wird eine 4 Zoll Tiefbrunnenpumpe ausgewählt. Für Schachtbrunnen mit großen Durchmesser z.B. 1000 mm sollten entweder mantelstromgekühlte 5 Zoll Brunnenpumpen oder Tiefbrunnenpumpen mit entsprechendem Kühlmantel zur Sicherstellung der Motorkühlung eingesetzt werden.

Wir beraten Sie gern bei der Auswahl der für Sie richtigen Tiefbrunnenpumpe und dem benötigten Zubehör wie Pumpenablassseil und Presscontrol.


Unterwasserpumpen

Anker


Anfrage senden

Zum Seitenanfang